Tripreport eines Investors: Polen

Aktuell befinde ich mich in Polen, wie wohl jeder der an der Börse investiert, schaue ich mir im Urlaub im Detail Unternehmen, an die im Urlaubsort aktiv sind. Vorher muss ich noch sagen, dass ich aufgrund meiner Eltern regelmäßig in Polen bin und daher die wirtschaftliche Lage recht gut einschätzen kann.

Der Anfang dieses Urlaubstrips begann am Flughafen Dortmund, dort sind wir mit Wizz Air Richtung Kattowitz geflogen. Wizz Air ist daher die erste Aktie, über die ich kurz schreiben möchte. Wizz Air kommt aus Ungarn und ist eine klassische Billigairline, die allerdings in Osteuropa den größten Marktanteil besitzt. Dazu kommen sehr niedrige Kosten, aufgrund der homogenen Flotte, welche aus A320 bzw. A321 besteht. Auch durch die Corona Krise kam die Airline vergleichsweise gut, durch hohe Cashreserven und wie bereits erwähnt niedrige Kosten. Zur aktuellen Lage lässt sich sagen, dass ich überrascht war, denn das ganze Flugzeug war fast komplett ausgebucht.

Im weiteren Verlauf der Reise wurde mir bewusst in was für einem Umschwung dieses Land ist, es wird an jeder Ecke gebaut, ob in Innenstädten oder auf dem Land. Selbst Solar Anlagen werden hier langsam populär. Eine Aktie die von diesem Bautrend profitiert ist Budimex. Budimex ist ein Nebenwert aus Warschau, das Unternehmen ist Polens größtes Bauunternehmen. Auch im Chart sehen wir seit Anfang 2019 wieder einen starken Aufwärtstrend Richtung All Time High. Es ist einfach unglaublich, was die Polen geschafft haben, dieses Land ist nach dem Zusammenbruch der Sowjet Union, zu einer 100% kapitalistischen Maschine geworden, welche Jahr für Jahr besser läuft.

Die letze Aktie die ich euch in diesem Tripreport vorstellen möchte ist LPP. LPP ist ein polnischer Modekonzern, welcher für die Marken Reserved, House oder Mohito verantwortlich ist. Auch wenn diese Marken evtl. in Deutschland nicht so bekannt sind, so sind sie überall in Polen anzutreffen, typisches Fast Fashion Modell. In wie weit das online Geschäft erfolgreich ist, kann ich nicht beurteilen. Auf den ersten Blick habe ich gesehen dass ca 12% der Umsätze aus dem eCommerce stammen.

Wer mehr über Polen lernen möchte fliegt hier am besten mal hin, alternativ kann ich dir dieses Buch empfehlen.*

*Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link, ich erhalte also eine kleine Provision für euren Kauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: