1 Jahr auf Instagram – Mein Rückblick

Am 6. Oktober 2019 erblickte mein Instagram Kanal das Licht der Welt, das klingt wieder viel nostalgischer als es wirklich ist. Doch in diesem einen Jahr habe ich viel gelernt vor allem über Aktien und Menschen. Ich habe viele nette Leute kennengelernt einige von denen, kann ich jetzt meine Freunde nennen. Außerdem war das Jahr auch im Sinne meines ersten Gewerbes spannende, was mir ermöglicht hat, noch mehr spannenden Content für euch zu kreieren.

Lasst uns doch erst bei meiner Instagram Seite bleiben, so habe ich zu erst mit meinem alten Logo angefangen und schon damals war mein Ziel, möglichst viel Mehrwert zu bieten, daher gibt es seit 365 Tagen, jeden Tag 2 Post (mit ein paar kleinen Ausnahmen).

Mit diesen Logo hat alles Angefangen

Seit dem habe ich so gut wie jedes Themengebiet auf dem Börsenparkett beleuchtet, dabei gibt es natürlich Branchen, dir mir gefallen wie Halbleiter, Gaming, Konsum oder Pharma, aber auch Themen und Aktien bei denen ich etwas skeptischer bin wie Hot-Stocks im Wasserstoffbereich oder Player im Öl und Tabak Sektor. Nichts desto trotz ist es mit wichtig bei meinen eigenen Analysen immer möglichst sachlich zu bleiben.

Auch Menschlich habe ich durch Instagram viele Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen. Einigen habe ich geholfen (natürlich unentgeltlich) auf Instagram zu wachsen aber mit anderen bespreche ich meine Analysen und tausche mit regelmäßig mit ihnen aus. Aber auch die „Schattenseite“ von Instagram bleibt nicht verborgen, so gibt es Leute die deinen Content schamlos kopieren oder dich blockieren, weil ihnen deine Meinung nicht passt. Aber alles in allem besteht zwischen mir und der Community denke ich ein großartiges Verhältnis.

Nun abschließend möchte ich über die Gewerbliche Seite von Instagram schreiben. Es ist erstmal grundsätzlich möglich mit Instagram ein kleines Taschengeld zu erwirtschaften, wenn man sich aber anschaut, welche kosten auf einen Zukommen können muss man sich immer die Frage stellen ob sich das ganze Lohnt. Ihr braucht Software, Hardware und vor allem viel Zeit. Wenn ich auf mein Gewerbe blicke, macht es mich stolz und es macht mir Spaß, aber ich mache es nicht des Geldes wegen und das sollte niemand der auf Instagram Erfolg haben möchte. Macht das was ihr liebt, das Geld kommt irgendwann automatisch.

Auf ein weiteres Jahr,

euer Dividenden Hai aka Jan A. Birkner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: