Depot Update zum 1. Juni

Der Mai ist rum und nun ist es Zeit auf die Performance und die erhaltenden Dividenden zu blicken. Außerdem habe ich einige kleine Käufe getätigt, aber nicht was wirklich ins Gewicht fällt. Aber erst das interessanteste zu erst. Meine Performance betrug im Juni 0,1% nach dem starken Start in das Jahr ist aber so ein ausgewogener Monat voll und ganz in Ordnung. Im Vergleich zu den Benchmarks liegen mein Depot und der DAX seit dem 01.01.2020 gleich auf. Den MSCI World performen ich derzeit mit knapp 3% aus. Somit läuft es an dieser Front gut. Aber auch die Summe der Dividenden war großartig, so konnte dank der Vonovia Dividende ein neuer Dividendenrekord aufgestellt. In Summe habe ich so 58,51€ erhalten. Dieser Trend wird sich aber im Juni nicht weiter fortsetzen. Hier sollten es an die 30€ Dividende werden.

Diesen Monat gab es wieder Sparpläne die ausgeführt worden sind:

  • Realty Income
  • Waste Management
  • Union Pacific
  • Danaher
  • Thermo Fisher
  • American Water Works
  • JP Morgan Chase

Wie oben angekündigt, wurde dieses Monat auch noch per Einmalkauf investiert, das sind meine Käufe:

  • Vonovia (157€)
  • Unilever (48€)
  • JP Morgan Chase (262€)

Dividenden Report: Mai 2021

Wegen meiner Bachelorarbeit komme ich derzeit kaum dazu euch mit Content im Blog zu versorgen und das bitte ich zu entschuldigen. Was aber auf keinen Fall fehlen darf ist der monatliche Dividendenreport! Diesen Monat waren fix alle Dividenden drauf und daher gibt es auch schon etwas früher als sonst den Report. Diesen Monat haben habe ich erneut meinen persönlichen Dividendenrekord gebrochen. In Summe waren es diesen Monat 55,06€. Das sind ganze 237% mehr als im Vorjahr. Im Juni sollte aber wieder ruhe reinkommen.

Hier die dazugehörigen Positionsgrößen:

  • Apple: 22,5 Aktien, Marktwert: 2.295€
  • ASML: 2 Aktien, Marktwert: 1.014€
  • Mastercard: 4 Aktien, Marktwert: 1.178€
  • Realty Income: 13,9 Aktien, Marktwert: 697€
  • Vonovia: 28 Aktien, Marktwert: 1.431€

Im Juni erwarte ich ca. 30€ an Dividenden. Also sollte ein weiterer Schritt in Richtung des Jahresziels 300€ gemacht werden. Aktuell steht das Depot bei 149,50€ und somit sind 50% geschafft. Somit sollte das Ziel erreichbar sein!

Quartalszahlen Wochenrückblick 03.05 – 07.05

Eine raue Woche für viele Technologiewerte neigt sich dem Ende und es wird erneut zeit auf die Quartalszahlen zu blicken. Erstaunlich war es diese Woche, dass defensive Werte sich trotz hoher volatilität im Markt sehr stabil gehalten haben. Exemplarisch bespreche ich hier: Cloudflare, Corsair, Pfizer.

Cloudflare

Nachdem erst Konkurrent Fastly die Erwartungen nicht erfüllen konnte, stand die Aktie am Tag des Quartalsberichts knapp 13% im Minus. Doch die Zahlen waren wesentlich besser als befürchtet wodurch die Aktie wieder an Boden gewinnen konnte. Auf den Stand von Anfang dieser Woche, gemessen am Aktienkurs, steht man dennoch nicht. Die Aktie hat etwas eingebüßt.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 50%
  • Verlust verringert (YoY): 14%

Corsair

Corsair ist eine Aktie, die einigen wahrscheinlich nicht nichts sagen sollte. Das Unternehmen ist im Bereich Gaming Hardware tätig und war daher seit der Krise zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das Unternehmen hat somit stark profitiert. Es steht außer Frage, dass Gaming wächst und das langfristig tun wird. Was spannender ist, sind die kurzfristigen Wachstumsraten, sobald die Welt wieder geöffnet wird.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 51%
  • EBITDA Wachstum (YoY): 197%

Pfizer

Der Schock bei allen Pharamwerten war groß, als berichtet worden ist, dass eine Patentfreigabe für Impfstoffe im Raum stehen würde. Auch wenn das im ersten Moment Menschliche wahrscheinlich richtig sein würde, gibt es eine Dinge die bei so einer Betrachtung vergessen werden. Zu nächst gibt es vorrangig einen Grund, warum Impfstoffe so schnell entwickelt wurden, die Gewinnabsicht. Nimmt man diese nun weg, sind die Chancen hoch, dass in der nächsten Krise viele Konzerne die Impfstoff Entwicklung nicht priorisieren. Außerdem ist die Impfproduktion sehr aufwendig, daher wären die Effekte einer Freigabe wohl kaum so groß wie erhofft.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 42%
  • Gewinnwachstum (YoY): 44%

Dividenden Report: April 2021

Nach dem der März schon einen persönlichen Dividendenrekord aufgestellt hat, wurde der April noch besser und das obwohl meine schon freudig erwartete Vonovia Dividende erst im Mai kommt. Im Vergleich zu April 2020 habe ich dieses Jahr 92% mehr kassiert. In Summe sind das 40,74€. Somit stehen die Dividenden 2021 bei 94,44€ und damit bin ich weiterhin on track für mein Jahresziel von 300€ Netto.

Hier die dazugehörigen Positionsgrößen:

  • Danaher: 1,4 Aktien, Marktwert: 214€
  • Diageo: 35 Aktien, Marktwert: 1.317€
  • JPMorgan Chase (wurde nach dem Ex Date ausgebaut): 5,6 Aktien, Marktwert: 730€
  • Realty Income: 13,9 Aktien, Marktwert: 697€
  • Coca Cola: 38,8 Aktien, Marktwert: 1.753€
  • LVMH: 4 Aktien, Marktwert: 2.503€
  • TSMC: 19 Aktien, Marktwert: 1,829€

Nach dem der April schon sehr gut war, rechne ich mit einem noch besseren Mai. Das ist allein dem Fakt geschuldet, das Vonovia ausschüttet. Ich rechne grob mit ca. 55€ Dividende. Das würde den Mai zu einem neuen Rekord Monat machen.

Quartalszahlen Wochenrückblick 26.04 – 30.04

Eine weitere sehr spannende Woche ist zu Ende gegangen und die Zahlen die vorgelegt worden sind waren unglaublich. Vor allem die Zahlen der Big Tech Unternehmen waren von einem anderen Planeten. Exemplarisch bespreche ich daher hier: Apple, Microsoft und Tesla.

Apple

Das gemessen an der Marktkapitalisierung größte Unternehmen der Welt hat am letzten Donnerstag die Bücher geöffnet und ich war sicherlich nicht der einzige der gestaunt hat. Das Unternehmen wies einen Umsatz von Knauß 89,5 Mrd. $ aus und einen gewinn von 23,6 Mrd. $. Wir sprechen hier von einem Gewinnwachstum von 110%. Natürlich vergleicht man hier das Corona Quartal mit dem jüngsten Quartal. Schaut man aber 2 Jahre in die Vergangenheit, so werden die Zahlen beeindruckend. Denn das Q1 2020 war nur leicht besser als das Q1 2019, daraus können wir schließen, dass Apple dieses Jahr etwas verdammt richtig gemacht hat.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 53%
  • Service Umsatzwachstum (YoY): 27%
  • Gewinnwachstum (YoY): 110%

Microsoft

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch beim zweit größten Unternehmen ab. Auch Microsoft legt ein super Quartal aufs Parkett und das obwohl man schon ein sehr starkes Jahr 2020 hatte. Ich bin und bleibe daher begeistert wie schnell die angesprochenen Big Tech Werte wachsen, auch wenn wir hier eigentlich von dick Schiffen sprechen.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 19%
  • Umsatzwachstum Cloud (Azure): 50%
  • Gewinnwachstum (YoY): 44%

Tesla

Tesla hat ein neuen Rekord aufgestellt. So viele Autos wie im Q1 2021 wurden noch nie ausgeliefert. Auch operativ läuft es gut beim Konzern, dennoch wird immer noch ein wichtiger Teil der Gewinne mit CO2 Zertifikaten verdient. Dennoch lässt es sich nicht bestreiten, dass mittlerweile sehr viele Teslas auf den Straße sind. Dieser Trend wird sich definitiv fortsetzen, doch die Konkurrenz wird langsam wach. Hyundai und der Volkswagen Konzern haben mittlerweile gute Konkurrenz Produkte.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 74%
  • Operative Marge: 5,7%
  • Gewinn Wachstum (YoY): 2638%

Depot Update zum 1. Mai

Ein weiterer spannender Monat neigt sich dem Ende. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Monat. Die Performance lässt sich sehen, die Dividenden auch und es wurde einiges an Geld investiert. Außerdem habe ich mich von 3 mini Positionen getrennt. Aber der Reihenfolge nach. Den Monat April beende ich mit einer Performance von 3,5%, meine Outperformance ggü. den Benchmarks liegt nun bei 3,3% (DAX) und 3,6% (MSCI World). An Dividenden sind Stand heute 39,65€ auf meinem Konto eingegangen, es fehlen aber noch die Zahlungen von JPMorgan & Thermo Fisher. Was ich nicht bedacht habe ist, dass die Vonovia Dividende erst im Mai kommt, obwohl die HV im April war. Daher hatte ich eigentlich mit einem stärkeren Monat gerechnet. Außerdem habe ich mich von CD Projekt, Sea und Allegro getrennt. Das Geld wurde sofort in Microsoft und Apple umgeschichtet. Wer dazu mehr erfahren möchte der klickt hier.

Diesen Monat gab es wieder Sparpläne die ausgeführt worden sind:

  • Realty Income
  • Waste Management
  • Novo Nordisk
  • Danaher
  • Thermo Fisher
  • American Water Works
  • JP Morgan Chase

Wie oben angekündigt, wurde dieses Monat auch noch ordentlich investiert, das sind meine Käufe:

  • Vonovia (691,68€)
  • Novo Nordisk (175,01€)
  • JP Morgan Chase (525,84€)
  • Union Pacific (561,60€)
  • Coca Cola (311,05€)
  • Unilever (46,88€)
  • 7C Solarparken (41,60€)

In Summe wurden so über 2.000€ investiert. Da ich beim Kauf keine Ordergebühren zahle, kann ich mir kleine Nachkäufe von Aktien gut leisten.

Bücherjournal: April

nach dem einiges in meinem Privat Leben im April passiert ist, hatte ich teilweise recht wenige Motivation zu lesen. Gegen Mitte des Monats hat sich das aber wieder gefangen und so habe ich zumindest etwas zu berichten.

Die großen Crashs 1929 und 2008

Bewertung: 4 von 5.

In diesem Buch geht es um 2 der größten Crashs des Finanzsysteme aller Zeiten. Der Autor beschreibt im ersten Teil des Buchs beide Crashs und wie es zu diesem gekommen ist, dabei geht der Autor sehr neutral an die Sache ran, so dass es hier wirklich um Fakten geht. Leider gibt es hier einige Zeitsprünge die etwas verwirren. Ansonsten ist vor allem die Analyse des Crash 2008 sehr spannend, da hier die Maßnahmen der USA aber auch der EU und EZB im Detail besprochen werden und auch Fehler klar rausgestellt werden. Dieses Buch ist super, wenn man sein Wissen vertiefen möchte, als Einstiegslektüre ist dieses Buch aber definitiv etwas zu zäh. Ich hatte dennoch sehr viel Spaß mit dem Buch. Hier gehts zum Buch.*

Wirecard: Das Psychoprogramm eines Jahrhundertskandals

Bewertung: 3.5 von 5.

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt. Wirecard sagt eigentlich jedem etwas. Das Buch behandelt eben diesen Wirtschaftsskandal der als der größte Skandal der deutschen Wirtschaftsgeschichte eingehen sollte. Und das macht das Buch sehr spannend und auch packend. Es liest sich gut und motiviert zum weiter lesen und ist an keiner Stelle wirklich langweilig. Was mir weniger gefällt sind sich teilweise Doppelende Passagen und auch der Anfang des Buchs ist etwas konfus. Daneben ist das buch sehr reißerisch geschrieben. Wer einen spannenden Wirtschaftskrimi sucht wird hier aber bestens bedient. Hier gehts zum Buch.*

*Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links

Quartalszahlen Wochenrückblick 19.04 – 23.04

Diese Woche haben wieder einige Unternehmen ihre Quartalszahlen gemeldet, daher gab es wieder sehr viel Bewegung im Markt. Einige Unternehmen haben wieder super Zahlen abgelegt wie z.b. Danaher oder ASML und einige haben auch enttäuscht. Ich möchte heute wieder über 3 Unternehmen sprechen. Diese Woche habe ich Danaher, ASML und Intel gewählt.

Danaher

Danaher ist ein Unternehmen welches im Bereich Laborausstattung, Medizintechnik und Umwelttechnik ist. Das Unternehmen ist für sein Qualitätsmanagement bekannt aber auch dafür, dass es jedes Quartal die schon hohen Erwartungen schlägt. Und was soll ich sagen, Danaher hat es wieder geschafft! Die Zahlen waren bombastisch aber das schlägt sich auch im Aktienkurs wieder. Das Unternehmen ist nach wie vor nicht gerade günstig bewertet.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 58%
  • Gewinnwachstum (YoY): 140%
  • Free Cash Flow Wachstum (YoY): 135%

ASML

Letzte Woche habe ich schon über die Zahlen von TSMC berichtet. TSMC hat als größter Auftragsfertiger von Chips abgeliefert und daher ist es nicht verwunderlich, dass ASML auch super Zahlen abgeliefert hat. Das Unternehmen stellt Systeme für die Herstellung von Halbleitern her und beliefert eigentlich alle namenhaften Hersteller. Da gerade stark investiert wird in der Branche profitiert vor allem ASML.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 78%
  • Gewinnwachstum (YoY): 245%
  • Operative Marge: 35,8%

Intel

Intel ist trotz abnehmender Marktanteile immer noch der weltgrößte Chipentwickler. Jedoch muss man auch zu geben, dass es operative Probleme gibt. Auch wenn die Branche nun seit Jahre stark wächst so stagnierte im Q1 der Umsatz. Der CEO wurde zwar ausgewechselt, aber ob das den erwünschten Turnaround bringt, das werden wir erst noch sehen.

Highlights der Zahlen:

  • Umsatzwachstum (YoY): 0%
  • Gewinnwachstum (YoY): -1%
  • Frühjahrsputz im Depot

    Es wurde mal wieder Zeit das Depot durchzuchecken und einige Werte rauszuwerfen. Dieser Frühjahrsputz ist eine gute Gelegenheit seine Investment Cases zu prüfen und um zu schauen ob die Werte noch zu der eignen Strategie passen. Genau das habe ich getan und habe mich von 3 Werten getrennt.

    Es geht um folgende Aktien: CD Projekt, Allegro, Sea. Nun stellt sich natürlich die Frage, warum ich die Werte rausgeworfen habe. Im Grunde genommen, waren alle 3 Werte eine Wette auf einen bestimmten Investment Case, im Falle von Sea ist dieser sogar recht gut aufgegangen. Doch die Positionen waren für sich genommen alle etwas zu klein um eine Auswirkung auf mein Gesamtdepot zu haben. So waren die Positionen zwischen 100-200€ groß und im Anbetracht meiner Durchschnitts Positionsgröße waren solche kleinen Positionen mit mehr Aufwand verbunden als mit großem Return. Daher habe ich mich nun von den Werten getrennt, auch wenn ich 2 Verluste realisieren musste.

    Die Verkäufe im Detail:

    • Allegro: 7 Aktien zu 11,97€, Rendite -34,51%
    • CD Projekt: 1 Aktie zu 47,34€, Rendite -57,47%
    • Sea: 1 Aktie zu 193,80€, Rendite 51,51%

    Quartalszahlen Wochenrückblick 12.04 – 16.04

    Diese Woche ist wieder die Earning Season gestartet und damit ist es auch wieder Zeit für den wöchentliche Rückblick auf die Zahlen. Diese Wochen sind die Banken gestartet und zudem gab es nicht einige andere spannende Unternehmen die Zahlen gemeldet haben. Ich wähle für heute exemplarisch 3 Unternehmen: JP Morgan Chase, TSMC und PepsiCo.

    JP Morgan Chase

    JP Morgan hat gezeigt was wir von Investment Banken in Q1 erwarten konnten. Das Unternehmen meldet ein sehr starkes Quartal und im Vergleich zum Vorjahr auch sehr starke Zahlen. Das sieht man vor allem im Umsatz aber auch der Gewinn ist stark angestiegen. Aber das liegt auch mit der Auflösung von Risiko Rückstellungen zusammen.

    Highlights der Zahlen:

    • Gewinnwachstum (YoY): 25%
    • ROE: 23%
    • Rückstellung/ Reserve: -5 Mrd. $

    TSMC

    Der weltgrößte Chipauftragshersteller meldet wieder einmal ein super starkes Quartal. TSMC profitiert schon seit einigen Quartalen vom Trend zu immer neueren Chips sowie von vielen Aufträgen von AMD und Apple. Dennoch haben wir auf dem Weltmarkt aktuell eine Chipskrise, ich bin daher gespannt wie sich das Unternehmen in den nächsten Jahren entwickelt. Das Unternehmen investiert jedoch aktuell sehr stark, daher ist trotz starkem Quartal der Free Cashflow negativ

    Highlights der Zahlen:

    • Umsatzwachstum (YoY): 25%
    • Gewinnwachstum (YoY): 19%
    • Free Cashflow: -20 Mrd.. NT$

    PepsiCo

    Nach einem schwierigen Jahr 2020 kommt auch PepsiCo so langsam zurück. Ich denke das wird für den gesamten Konsummarkt gelten. Jedoch hat PepsiCo im Gegensatz zu Cola natürlich den Vorteil das man auch Snacks vertreibt.

    Highlights der Zahlen:

    • Umsatzwachstum (YoY): 6,8%
    • Gewinnwachstum (YoY): 29%