Junk-Bonds

Junk-Bonds werden aus dem Englischen mit „Schrottanleihen“ übersetzt. Diese bezeichnen Anleihen eines Staates oder eines Unternehmen, die in der Regel eine hohe Verzinsung aufgrund ihrer niedrigen Bonität ausweisen. Somit bekommen die den Stempel des Non-Investment Grade verliehen, welcher auf ein hohes Ausfallrisiko der Anleihe hinweist.

%d Bloggern gefällt das: